Entwicklung

Labordatenbank Versionsverzeichnis

Eine Beschreibung der letzten allgemeinen Erweiterungen / Änderungen / Korrekturen an der Labordatenbank.

2024.23

04.06.2024

Neue User Interface Sprachen 🇩🇪🇬🇧🇪🇸🇵🇹🇧🇷🇷🇴
Das User-Interface der Labordatenbank steht in weiteren Sprachen zur Verfügung. Neben Deutsch und Englisch, kann die Labordatenbank nun in Spanisch, Portugiesisch und Rumänisch verwendet werden.

Für folgende Datentypen können mehrsprachige Bezeichnungen hinterlegt werden, sodass alle Nutzer die Einträge in der jeweiligen Sprache verwenden können: Vorlagen, Parameter, Parametergruppen, Testgruppen, Preisposten, Kategorien, Statustypen


Bitte melden Sie sich bei Ihrer Kundenbetreuung, wenn Sie eine weitere Sprache in Ihrer Labordatenbank aktiviert haben möchten.

Höhere Accountsicherheit für die Kundenzone
Für die Kontakte eines Kunden kann nun ein Login mit Passwort aktiviert werden, sodass für jeden Kunden nun mehrere Accounts, für dessen Kundenzone aktiviert werden können. Für die Accounts der Kundenzone kann eine Passwortregel vorgegeben werden und die Kundenkontakte können mit Multifaktor Authentifizierung (MFA) via TOTP, Passkey und Security Key zusätzlich geschützt werden.

Erweitertes Prozessmanagement
Prozesse können nun mit einem neuen Texteditor mit Formatierungen, Bildern und Verlinkungen besser beschrieben werden. Weiters können Subprozesse nun leichter verschoben und anderen Prozessen untergeordnet werden.




Erweiterte Probenvorlagen
Probenvorlagen haben jetzt eine Statusverwaltung und mit Zugriffsrechten je Probenvorlage, kann eingestellt werden, wer eine Probenvorlage sieht/verwenden kann.




Schlagwörter (Tags)
Schlagwörter können nun auch bei Prüfplänen / Grenzwerten / Spezifikationen und Prozessen hinterlegt werden.

Erweiterte Validierung der Zugriffsrechte
Bei der Validierung der Zugriffsrechte werden nun auch die Mitarbeitergruppen und Qualifikationen berücksichtigt.

Neue Parameterformeln für Zahlenreihen
Beim Rechnen mit Zahlenreihen stehen mit csvlinks(), csvrechts(), csvmedian(), csvstabw(), csvstbwn(), csvstabws() weitere Funktionen zur Verfügung.

Siehe: Labordatenbank Anleitung

Risikobewertung
Die bestehenden Kundenlogins werden mit diesem Update auf Kontakte bei dem jeweiligen Kunden umgestellt. Für die Kunden bleibt die Anmeldung zur Kundezone unverändert. In der Datenstruktur der Kontakte wird nun der Login und das Passwort (verschlüsselt) gespeichert und für die Anmeldung verwendet. Wenn sich ein Kontakt in seiner Kundenzone anmeldet, kann er dort selbstständig sein Passwort ändern und eine Multifaktor-Authentifizierung (MFA) für seinen Account aktivieren.
Die Datenbanktabelle für MFA wurde von employeestfa auf login_mfas umbenannt.


Anwender-Call am Fr. 14.6.2024
In unserem nächsten Anwender-Call am Fr. 14.6.2024 stellen wir die oben angeführten Erweiterungen der Labordatenbank vor.

Siehe: https://labordatenbank.de/anwendercalls

2024.15

12.04.2024

Performancekorrektur
Aufgrund einer falschen Einstellungen in unserem Cachingcluster, kam es in den letzten Wochen vermehrt zu Performanceproblemen. Die Einstellungen am Cachingcluster wurden korrigiert.

Schlagwörter (Tags)
Schlagwörter können nun auch bei Importschnittstellen, Change Requests, Auswertungen und Parametertypen hinterlegt werden.

Change Requests
Es gibt nun einen PDF Export und weitere Stammdatenfelder für die Change Requests. So kann nun eine Risikoanalyse, Testfälle und eine Anmerkung zur erfolgreichen Implementierung eingetragen werden. Weitere Stammdatenfelder können jederzeit durch Ihre Kundenbetreuer konfiguriert werden.

Siehe: Anwendercall: April 2024

2024.11

11.03.2024

Übergreifendes Schlagwortsystem (Tags)
Es gibt jetzt ein übergreifendes Schlagwortsystem, das es erlaubt, Datentypen wie Proben, Aufträge, Kunden, Dokumente, Dateien,... mit Schlagwörtern (Tags) zu versehen. In einer eigenen Schlagwortverwaltung sind alle Schlagwörter aufgelistet und man sieht, welche Daten mit welchen Schlagwörtern versehen sind.


Checkboxen in Markdownfeldern
Markdown Checkboxen in Notizen können jetzt wie Todo Listen verwendet werden und in der Notizenansicht abgehakt werden.



Vorlagen für Codebeispiele
Bei Eingabefeldern, wie Datenbankabfragen und Transformationscodes, sind jetzt Codebeispiele hinterlegt, welche direkt eingesehen und verwendet werden können.


PDF Ausgabe für 8D-Reports
Für die 8D-Berichte gibt es jetzt auch eine PDF-Ausgabe, sodass 8D-Berichte leichter verschickt oder ausgedruckt werden können. Bei Bedarf können wir, wie bei allen PDF Ausgaben, auch hier eine spezifische Gestaltung der PDF-Vorlage vornehmen, und Deckblatt, die Kopf- und Fußzeile in Ihrem Layout gestalten.

Neues Zugriffsrecht: „Statustypen anlegen / bearbeiten“
In der Statustypen-Verwaltung gibt es jetzt ein neues Zugriffsrecht, mit dem das Anzeigen der vorhandenen Statustypen und das Anlegen / Bearbeiten von Statustypen separat freigeschaltet werden kann.

Detailverbesserung für Probenansicht
Nach dem letzten Update (2024.04) haben wir einige Rückmeldungen zur Probenansicht erhalten und darauf aufbauend noch folgende Detailverbesserungen ergänzt:

  • Berichte können jetzt direkt mit Klick auf das "+" in der Tableiste angelegt werden.
  • Die Probenstammdaten erscheinen jetzt auf breiten Bildschirmen in einer Seitenleiste auf der linken Seite.
  • Häufig verwendete Auswertungen können in der Probenansicht optional auch über den Parametern angezeigt werden.
  • Die zugehörigen Proben werden in der Seitenleiste und in der Tableiste angezeigt.



    Risikobewertung: Limitierung hochfrequenter Schnittstellen (API) Abrufe
    Es gibt jetzt eine Warnung / Limitierung bei sehr häufig wiederholten Aufrufen von Exportschnittstellen/Auswertungen und Importschnittstellen. Dabei gilt das Limit der Aufrufen je Auswertung und je Importschnittstelle. Bei Erreichen von 80% des Limits, wird eine Warnung angezeigt. Nach Überschreitung des Limits werden weitere Aufrufe für die restliche Zeit (max. 5min) mit einer Warnung geblockt. Das Limit beträgt in der Enterprise Cloud 300 Aufrufe pro 5 Minuten und in der Standard Cloud 100 Aufrufe pro 5 Minuten.
  • 2024.04

    24.01.2024

    E-Rechnungen mit der Labordatenbank erstellen
    Die EU-Richtlinie 2014/55/EU verpflichtet öffentliche Auftraggeber und deren Lieferanten in Europa, E-Rechnungen ausstellen zu können. Mit dem Labordatenbank Updateinfo 2024.04 folgen die PDF-Rechnungen aus der Labordatenbank jetzt dem EU Standard für E-Rechnungen ZUGFeRD 2.2.
    Die E-Rechnung kann in den Systemeinstellungen unter Rechnungen aktiviert werden und erfordert, dass bei jedem Rechnungsempfänger der Ländercode ausgewählt ist.




    Neue Probenansicht
    Die Probenansicht wurde aktualisiert, sodass die Probenstammdaten auf großen Bildschirmen rechts angeordnet erscheinen. Weiters sind Parameter, Dateien, Berichte, zugehörige Proben, usw. jetzt in Karteikarten angeordnet.
    Die Probenansicht folgt damit der gleichen Darstellung wie bei den Aufträgen, Kunden, Prüfmittel, usw.




    Audit Trail Verlauf
    Durch Klick auf Verlauf anzeigen (bei jedem Datentyp links unten) wird der zugehörige Audit Trail jetzt direkt auf der Seite angezeigt.

    Auswertungen: Generierte PDFs automatisiert per Email verschicken
    Im automatischen Versand von Emails per Auswertungen, können jetzt auch generierte PDFs wie z.B. Rechnungen und Berichte (auch bevor diese unterschrieben sind), Arbeitsblätter, Bestätigungen von online Anfragen, usw. automatisiert per Email verschickt werden.

    Change Requests
    Mit Change Requests können Änderungsanforderungen durch Ihre Labordatenbank Kundenbetreuer erfasst und die Ausführung verwaltet werden.

    Zugriffsrechte Übersicht
    Die Zugriffsrechte Übersicht zeigt jetzt den Status des Zugriffs je Mitarbeiter farblich gekennzeichnet an. Weiters werden nun auch die hinterlegten Mitarbeitericons oberhalb der Tabelle angezeigt.



    gibt an das der Zugriff über eine Mitarbeitergruppe freigeschaltet ist.
    gibt an das der Zugriff direkt für einen Mitarbeiter freigeschaltet ist.
    gibt an das dem Mitarbeiter eine Qualifikation fehlt.
    gibt an das kein Zugriff besteht da der Mitarbeiter nicht freigeschaltet ist bzw. in keiner freigeschalteten Mitarbeitergruppe vorkommt.

    Risikobewertung: Validierung der Zugriffsrechte
    Die Validierung der Zugriffsrechte berücksichtigt jetzt auch die Mitarbeitergruppen, Qualifikationen und ob ein Mitarbeiter archiviert ist.
    In früheren Versionen wurde dies in der Validierung der Zugriffsrechte nicht berücksichtigt. Dies kann nun zu einer Abweichung in der Validierung der Zugriffsrechte führen.