Auswertung anlegen


Vor dem Anlegen einer Auswertung sollten Sie die Tabelle, die Sie erstellen wollen, kurz skizzieren damit Sie wissen welche Spalten Sie benötigen.

Zum Anlegen einer neuen Auswertung klicken Sie in der Navigationsleiste auf: Aufträge -> Auswertungen und Neue Auswertung anlegen.



Zuerst vergeben Sie einen Namen für die Auswertung und können dann optional noch folgende 4 Felder befüllen

(optional) Navigationsleiste: in welchem Menü der Navigationsleiste diese Auswertung erscheinen soll.
  • Aufträge
  • Proben
  • Prüfmittel

    (optional) Erscheint in: In welchem Bereich diese Auswertung zusätzlich erscheinen soll, damit sie schnell erreichbar ist
  • Proben Detailansicht und/oder Proben Übersicht
  • Auftrag Detailansicht und/oder Auftrag Übersicht
  • Kunden Detailansicht
  • Spezifikation Detailansicht
  • Rezepturen Detailansicht
  • Dashboard

    (optional) Weiterleitung an: Die Ergebnisse der Auswertung werden standardmäßig in einer Tabellenform dargestellt. Um eine andere Darstellung von folgenden zu wählen, tätigen Sie hier eine Einstellung.
  • Probenliste
  • Proben Ergebnistabelle
  • Proben Ergebnisdiagramm
  • Auftragsliste
  • Rezepturenliste
    Hinweis: Wenn Sie dieses Feld freilassen, stehen Ihnen in der Tabellendarstellung auch weitere Darstellungsmöglichkeiten zur Verfügung.

    (optional) Beschreibung: Kurze Beschreibung zum Unterscheiden von anderen Auswertungen

    SQL-Abfrage
    Im folgenden gelben Feld SQL-Abfrage schreiben Sie Ihre SQL-Abfrage hinein. Sie können Sich an den Beispielen orientieren oder nutzen Sie die Websuche um für Ihre Auswertung den passenden SQL-Befehl herauszusuchen. Ein paar SQL Grundlagen finden Sie in folgender Anleitung: Auswertungen SQL-Grundlagen



    Für Parameterspalten und Variablen in Auswertungen schauen Sie in diese beiden Anleitungen.

    Mit Speichern ist Ihre Auswertung gespeichert und wird ausgeführt. Dies sollte schnell gehen, kann aber je nach Komplexität der Abfrage auch ein wenig dauern.

    Hinweis: Ein Error oder MySQL-Syntaxfehler passiert häufig. Meist fehlt eine Klammer oder ein Komma ist zuviel oder fehlt.

    Die Ergebnistabelle können Sie dann einerseits als Excel oder CSV exportieren, sowie in Probenliste oder Ergebnistabelle anzeigen.



    Weitere Möglichkeiten zum automatischen Export finden Sie in der Anleitung Auswertungen exportieren