Installation der Labordatenbank als VM


Die Labordatenbank Cloud, als online Service im Internet, ist für die meisten Labore die beste Lösung. Wenn Sie die Labordatenbank jedoch innerhalb Ihres Netzwerks (hinter Ihrer Firewall) nutzen möchten, so stellen wir die Labordatenbank als vorkonfigurierte Virtuelle Maschine (VM) zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, das die Nutzung der Labordatenbank VM mit zusätzlichen Kosten verbunden ist (siehe Preise: Betriebsmodell: Virtuelle Maschine).

Bei Bedarf kann die Labordatenbank auf Ihrem Virtualisierungssystem (z.B. VMware ESXi oder Microsoft Hyper-V) lokal in Ihrem Netzwerk installiert werden. Die Nutzer greifen dabei, ähnlich wie bei der Labordatenbank als online Service in der Cloud, mit dem Webbrowser auf die Labordatenbank zu.

Die Labordatenbank VM basiert auf Ubuntu LTS 14.04. Für die Installation stellen wir Ihnen auf Anfrage die Labordatenbank VM als vorkonfiguriertes Image (OVF, VMDK oder VHD) zum download bereit (Dateigröße: 1,9 GB).
Mindestanforderungen der VM: 2 CPU Cores, 4GB RAM, 100GB Festplatte

Wenn Sie die VM starten, wird von Ihrem Virtualisierungssystem via DHCP eine IP-Adresse oder Domain vergeben. Wenn Sie diese IP-Adresse oder Domain in Ihrem Browser eingeben, sollten Sie folgende Abbildung erhalten und sehe ob die Labordatenbank VM korrekt läuft.



Falls Sie die IP-Adresse oder Domain nicht in Ihrem Virtualisierungssystem sehen, können Sie sich in der VM mit dem User: labor (Passwort: auf Anfrage) anmelden, um die IP-Adresse mit dem Befehl ifconfig anzeigen (siehe Abb. 2).




Fernwartung der Labordatenbank VM
Für die Fernwartung der Labordatenbank ist ein Zugriff auf die Labordatenbank VM via Port 80 und Port 22 erforderlich. In der Regel erfolgt diese über einen VPN Account.
Bitte schicken Sie uns den VPN Account und die IP-Adresse oder Domain, unter der die VM für uns zur Fernwartung erreichbar ist.

Gerne tragen wir auch eine statische IP für Sie ein. Schicken Sie uns hierzu den SSH Zugang mit der derzeit aktuellen IP und die geplante statische IP mit netmask, network, broadcast und gateway.

Bei Bedarf können die Netzwerkeinstellungen mit folgendem Befehl bearbeitet werden:
sudoedit /etc/network/interfaces


Details dazu den Netzwerkeinstellungen finden Sie unter http://wiki.ubuntuusers.de/interfaces

Der Rechnername kann mit folgendem Befehlen geändert werden:
  1. Als erstes muss die Datei /etc/hosts mittels Befehl
    sudoedit /etc/hosts
    geändert werden:

    127.0.0.1      localhost
    
    127.0.1.1 meinrechnername
    ...
  2. Nun (anschließend!) muss die Datei /etc/hostname mittels Befehl
    sudoedit /etc/hostname
    angepasst werden:

    meinrechnername
  3. Als letztes wird der Rechnername mittels des Befehls
    sudo hostname -F /etc/hostname
    gesetzt.



Labordatenbank VM neustarten bzw. herunterfahren
Die Labordatenbank kann mittels folgenen Befehlen neugestartet und heruntergefahren werden:

Neustart:
sudo shutdown -r now

Herunterfahren:
sudo shutdown -h now


Allgemeines

Mitarbeiter

Kunden

Kundenzone (optional)

Aufträge

Angebote

Proben